Schützenwesen

Tradition und soziales Miteinander in der Gegenwart:

Als einzige bürgerliche Vereinigung überstanden die Schützen
in ungebrochener Tradition
vom Mittelalter bis heute den Wechsel der Zeiten.
Von Anfang an haben sie, wie wir es heute nennen,
demokratische Prinzipien vertreten.

 

 

 

 

 

 

Aktuelles vom Schützenverein Evern e.V.

Jugend SV EvernDie Schützenjugend Evern veranstaltete am Mittwochabend einen Osterspaß-Wettbewerb " zielen und spielen rund ums Osterei ". Die jungen Schützen schossen mit dem Lichtpunktgewehr ein Hasenbingo aus. Die Schiessergebnisse wurden auf einer Hasenkarte mit verschiedenen Zahlenreihen angekreuzt. Nach zwei Durchgängen konnte das erste Hasenbingo ausgerufen werden. Es gab noch weitere österliche Aufgaben zu lösen. Ostereier im Ostereiersuchbild wurden gefunden , ein Osterrätsel gelöst, ein Ausmalbild nach Zahlen gezeichnet und ein Ostereierirrgartenbildnis bewältigt. Es hat uns allen viel Spaß gemacht. Natürlich wurden alle Spiele mit leckeren Ostereiern belohnt, die in die zuvor gefalteten Osterkörbchen landeten oder in den Mund....
Die Schützenjugend Evern freut sich sehr über neue Gesichter, die Spaß am Schießsport und gemeinsamen Aktivitäten haben. Montags von 18.00-19.00 Uhr wird mit dem Lichtpunktgewehr geübt und am Dienstag üben die Jugendlichen ab 12 Jahren mit dem Luftgewehr im Schützenhaus Evern.

 

 

Mit zahlreichen Gästen feierte der Schützenverein Evern am Sonnabend, den 3. Februar 2018 sein Winterschützenfest. Dieses war auch gleichzeitig Auftakt zu dem diesjährigen 90-jährigen Jubiläum des SV Evern. Bevor DJ Wolfgang (Wolle) Hermann die Vereinsmitglieder und Gäste im Schützenhaus Evern bis in die Morgenstunden unterhielt, wurden die Winterkönige und Pokalgewinner proklamiert. Die Winter-Königswürden wurden errungen von Ingelore Kischio (Damen), Thomas Franke (Herren), Mette Rampenthal (Jugend) und Konstantin Kappei bei den Lichtpunkt Schützen. Die Pokale errangen Ellen Brause bei den Damen und Thomas Franke bei den Herren

Rüdiger Kappei bedankt sich bei Christel Lehr für die langjährige Arbeit im Vorstand des SV Evern

Nachdem im letzten Jahr eine überarbeitete Vereinssatzung von den Mitgliedern beschlossen wurde und sich damit auch die Positionen im geschäftsführenden Vorstand verändert haben, musste dieser bei der diesjährigen Mitgliederversammlung neu gewählt werden. Bereits im Vorfeld verkündete der 1. Vorsitzende Rüdiger Kappei und die 1. Schatzmeisterin Christel Lehr, dass beide nicht mehr für die Wahl in den Vorstand zur Verfügung stehen.

Rüdiger Kappei bedankte sich bei Christel Lehr für die in 18 Jahren getätigte Arbeit im Vorstand und die immer perfekt geführten Finanzen des Vereins.Neue Vorsitzende Loni Bumcke und stellvertr. Vorsitzender Manfred Kischio

Als neue Vorsitzende des Schützenverein Evern wurde Loni Bumcke von der Versammlung gewählt.
Loni Bumcke bedankte sich bei Rüdiger Kappei für sein langjähriges Engagement für den Verein und seine Arbeit als 1. Vorsitzender des SV Evern.

In einem kleinen Statement bekundete Loni Bumcke, dass Sie den Verein in seiner traditionellen Form weiterführen will, aber auch die Zusammenarbeit mit den Institutionen und Vereinen im Dorf intensivieren möchte. Jedoch wird es, nach Ihrer Aussage, mit Ihr keine finanziellen Experimente im Verein geben.
In die neue Position des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Manfred Kischio gewählt.

Die weiteren Vorstände:
Schriftführer: Heiner Ohle; stellvertretender Schriftführer: Bernd Schäfers-Nolte
Schatzmeister: Rüdiger Klinge; stellvertretender Schatzmeister: Rüdiger Kullick;
Schießsportleiter: Heinrich Klinge.

Schützentradition in Evern

Die erste urkundliche Erwähnung von Schützenfesten in Evern datiert aus dem Jahre 1864. Das bedeutet, dass die Bürger von Evern die Tradition des Schießwettkampfes schon lange vor Gründung eines Schützenvereines ge­pflegt haben. Die Vorläufer sind sicher in den Schießübungen der Freien-Kompanien zu suchen.

Weiterlesen

Zum Seitenanfang