Anstehende Veranstaltungen

Es ist 1 anstehende Veranstaltung vorhanden

22
Jun
2018
Schützenverein

Volks und Schützenfest Evern

Veranstaltungsort: Dorfplatz Evern
Volks & Schützenfest mit Jubiläumsveranstaltung 90 Jahre SV Evern.

Vereinskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Dorfkalender

Der aktuelle Veranstaltungskalender wird regelmäßig im Dorf verteilt. Hier stellen wir auch den Kalender als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Aufl 8 Mar 2018

 

my Heimat

  • Sie erkundet grade meinen See......
    .....Diese Rohrweihe (Circus aeruginosus)
  • Auftakt der Impulsvorträge „Von erfolgreichen Frauen lernen“ 2018: Im Dialog mit dem „Würmli“
    Rund 80 Frauen kamen nach Hannover zur Auftaktveranstaltung der Impulsvortragsreihe mit Dr. Giovanna Eilers, um die Selbstmanagement-Methode ZRM® näher kennenzulernen. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren richtete der Regionssportbund (RSB) Hannover in Kooperation mit dem Landessportbund (LSB) Niedersachsen den Auftaktabend der landesweiten Impulsvortragsreihe im Toto-Lotto-Saal aus. In diesem Jahr wird die Ärztin, Buchautorin und Referentin Dr. Giovanna Eilers sieben Mal durch die Sportregionen touren, um im Rahmen der Impulsvortragsreihe das Zürcher Ressourcenmodell (ZRM®) der Motivationspsychologin Dr. Maja Storch praktisch erfahrbar zu machen. Das „Würmli“ hat sie immer im Gepäck. Die Teilnehmerinnen lernten es gleich in der ersten halben Stunde kennen, in der Giovanna Eilers unterhaltsam und informativ die theoretische Grundlage des ZRM®-Modells vermittelte. Daher kam die Idee von Dagmar Ernst aus dem Vorstandsteam des RSB, Würmer zum Naschen mitzubringen, nicht nur wegen des erfreulichen Zuckerschubs bei allen gut an. Der Zuckerwurm passte auf ganzer Linie perfekt zum Thema des Abends: Lustvolles Selbstmanagement. Lustvolles Selbstmanagement, das bedeutet: Entscheidungen stimmig zu treffen und Ziele souverän zu setzen. Normalerweise handeln wir häufig mit dem Verstand. Wir setzen uns Ziele rational. Die Botschaft an den Verstand lautet z.B.: Ich müsste mal wieder mehr Sport treiben, denn es ist wichtig, fit und gesund zu bleiben. „Viele wundern sich, warum unsere Vorhaben oft nicht nachhaltig sind“, sagt Eilers und liefert die Antwort gleich mit: „Wir setzen unsere Ziele in der Regel unter der Diktatur des Verstandes. Das kann nicht funktionieren. Um diese aus einer intrinsischen Motivation heraus nachhaltig zu verfolgen, müssen wir den Verstand mit einem weiteren System unseres Gehirnes in den Dialog bringen: Das Unbewusste. Das umgangssprachliche Bauchgefühl – im ZRM®-Modell „somatischer Marker“ genannt - sollten wir bei...
  • 20 Jugendliche absolvierten auf Norderney den Juleica-Lehrgang 2018 - Durch eine vielseitige Ausbildung zum verantwortungsvollen Jugendbetreuer
    Das diesjährige Angebot der SportRegion Hannover zum Erwerb der Jugendleitercard wurde von 20 Teilnehmenden wahrgenommen. In den Osterferien vom 24. bis zum 31. März erwarben die Jugendliche auf Norderney Kompetenzen in der Jugendarbeit und erlernten Verantwortungsbewusstsein, wobei der Spaß stets im Vordergrund stand. Wie auch schon in den Vorjahren, wurde die Ausbildung vom Lehrteam rund um Sportreferent Felix Decker begleitet. Die Referenten wussten wovon sie sprachen, wodurch die Woche für die Teilnehmenden lehrreich und spannend gestaltet werden konnte. Die Jugendlichen lernten praxisbezogen was es heißt, Verantwortung zu übernehmen, wobei die sportliche Auslastung der Jugendlichen nicht zu kurz kam. Tauziehen, Flag-Football und viele weitere Spiele sorgten dafür, dass alle Teilnehmer am Ende des Tages glücklich und erschöpft waren. Darüber hinaus ließ es das Wetter zu, dass einige der Sportangebote am Strand stattfinden konnten. Einen Teil ihrer Osterferien für den Lehrgang zu beanspruchen, störte die angehenden Jugendleiter überhaupt nicht. Weitere Lehrgänge für Jugendliche im Sport finden Sie unter: www.sportregionhannover.de/de/sportjugend/aus--und-fortbildung Die Durchführung der Bildungsmaßnahmen der SportRegion wird durch die Förderung aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen realisiert.
Zum Seitenanfang