"......and the winner is "  

Auch in diesem Jahr sind die Jäger aus Evern beim Dorfgemeinschaftsschießen nicht zu schlagen. Von den acht teilnehmenden Vereinen aus Evern haben die Jäger den 1. Platz errungen.
Nach dem Austragungsmodus wurde vorab ein 187 'er Teiler ausgelost  (gezogen).  Gewonnen hat der Verein, bei dem ein Schütze diesem Teiler als nächsten kam.
Der Schießsportleiter Heinrich Klinge verkündet noch am Abend die Platzierungen der teilnehmenden Vereine. Ellen Brause übergab Otto Meyfeld den Dotfteller um eine weitere Plakette mit dem Logo des Jagdvereins darauf zu platzieren. [Galerie]

 

 

 

 


Sieger des VogelschießenMit einer sehr guten Beteiligung wurde das Vogelkönigschießen des SV Evern durchgeführt.
Sieger und damit Vogelkönig 2017 ist Marco Schlereth.
Mit dem 21. Schuß in der finalen Runde viel der Rumpf des Vogels und ein sehr überraschter Sieger nahm die Ehrenscheibe vom  1. Schießsportleiter Heinrich Klinge entgegen.
Alle Schießsportleiter des Vereins haben das dynamische Schießen auf die Vogeltrophäe den Tag über begleitet und somit einen attraktiven Wettkampf ausgerichtet.
Die weiteren Sieger der abgeschossenen Teile des Vogels sind auf evern.online im Bereich der Schützenvereins aufgeführt.
Die Dorfgemeinschaft gratuliert allen Siegern und den Veranstaltern zu einem gelungenem Wettkampf.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Vor 10 Jahren, am 15. Sept. 2007 wurde der Ausbau und die Renovierung der Bäckergasse, fertiggestellt. Die Bäckergasse verbindet die Alte Heerstraße vom Feuerwehrplatz mit dem Dorfplatz Nachdem im Rahmen der Dorferneuerung der Dorfplatz neugestaltet wurde, war die ursprüngliche kleine Gasse nicht mehr durchgängig befestigt. Dieses war für die Bürger, aber auch vor allem für die Mitglieder der Feuerwehr ärgerlich, weil dieser Weg die schnellste innerörtliche Verbindung zum Feuerwehrhaus bildet.

Mehrere Dorfbewohner haben damals den Ausbau der Bäckergasse als Projekt vorgeschlagen, welches von der SparkassHolzgalgen mit Brezel an der Gassee im Rahmen der Dorfserie des Hannoverschen Anzeigers (HAZ) mit einer Spende gefördert werden sollte. Im September 2005 war es dann soweit. Bei einem Treffen der am Projekt Beteiligten, erfolgte die Spendenübergabe in Höhe von 500 Euro.

Mit diesem Geld konnte nun der Ausbau angestoßen werden. Neben der Befestigung des Weges, den viele Helfer aus den Reihen der Feuerwehr ausgeführt haben, wurde auch eine Beleuchtung mit einer Bogenlampe, wie sie im Dorf aufgestellt sind, installiert.

Nach der Fertigstellung des Ausbaus wurde zum Andenken ein Wegeschild, in Form einer geschnitzten Brezel von Friedrich Wilke-Rampenthal sen. gespendet. Die entsprechende Befestigung und Aufstellung wurde von den Feuerwehrkameraden Carsten Böttger und Matthias Söchtig durchgeführt     [ Bildergallerie ]

 

Plakette am Pfosten
Zum Gedenken an die Spender,
eine Plakette am Pfosten der Brezel
Spendenübergabe zum Ausbau der Bäckergasse
Ortsbürgermeister Konrad Haarstrich, Sparkassen-Vertriebsleiterin Anke Bindseil,
Dirk Urban, Carsten Böttger,
Michaela Wilke-Rampenthal, Christel Lehr, Renate Söchtig,
Matthias Söchtig und Anzeiger-Redakteur Sven Warnecke (von links)

fanden sich im Sept. 2005 zur Spendenübergabe in der Bäckergasse zusammen.

 

Die Everner Weibchen veranstalten das erste Wikingerschach-Turnier auf dem Sportplatz in Evern.Hierzu wird recht herzlich Eingeladen.
Für Getränke, Verpflegung und Musik wird selbstverständlich gesorgt.
Eine Spielanleitung haben wir auf der Web Seite www.evern.de zum Download eingestellt.
Möchtet ihr mit einer Mannschaft an dem Turnier teilnehmen, meldet euch bis zum 15.07.2017 bei Sophie Pfau
unter
telef. 01573 6471764 an oder per
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.
Eine Mannschaft besteht aus 2 bis 6 Spieler.
Das Startgeld beträgt 10.- € je Mannschaft

Die St. Georg Kapelle in Evern erhält eine neue Dacheindeckung  Neues Dach für die Kapelle

Da auch durch Schneetreiben immer wieder Feuchtigkeit in das Dach in die Kapelle eindrang, wurde auch schon der eingezogene Holzboden unter dem Dach in Mitleidenschaft gezogen. Um nicht alle Undichtigkeiten durch verschmieren der Dachpfannen zu flicken, hat man sich entschlossen, das Dach neu eizudecken. Das Gestühl des Kirchendaches ist noch in Ordnung, daher wurde die Dacheindeckung mit Unterspannbahnen und neuer Dachlattung durch die Dachdeckerfirma erneuert.

Zur Begrüßung des 1. Mai wird in Evern an verschiedenen Stellen musiziert. 

Der erste Ton fällt pünktlich um 8:00 morgens.

Mit Mai-Liedern wie "Komm Lieber Mai und mache..."  und flotten Weisen aus den Repertoire der Musikkapelle Evern

wird bis in den Nachmittag hinein musiziert.

 

HAZ 1034262282 505Die Jagdgesellschaft Evern sammelte Müll: Wie schon in den vergangenen Jahren haben die Everschen Jäger auch in diesem Jahr die Gemarkung Evern von achtlos, aber auch gezielt entsorgtem Müll befreit. „Es ist schon befremdlich“, bilanzierte Dietbert Kullick, „was alles so gefunden wird.“ Auch wird von den Müllfrevlern ein über Jahre hinweg besonders bevorzugter Feldweg aufgesucht, um Hausmüll, Bauschutt, Autoreifen bis hin zum Altöl und vieles mehr in der Natur zu entsorgen. Durch die Müllsammelaktion der Jäger und einiger Helfer aus dem Ort ist die Gemarkung nun erst einmal wieder frei von Unrat. Im Anschluss trafen sich alle in der Jagdhütte zu einem Imbiss.

Beitrag einstellen

Gerne nehmen wir Ihre Beitäge zu unserem Dorf und Ihren Aktivitäten in unserem Dorfschnack auf. Registrieren Sie sich und schreiben Ihren Beitag direckt auf der Web-Seite, oder senden diesen per e-mail an Evern-Online. 

Newsletter Dorfgemeinschaft

Sie möchten die aktuellsten Informationen rund um das Eversche Vereinsleben. Einfach zu unserem Newsletter anmelden.
Zum Seitenanfang